«Wir wünschen uns eine Stadt mit einem intakten Naturbewusstsein für Tier, Mensch und Pflanzen. Es soll naturzerstörerisches Handeln ausgeschlossen werden. Wir erhoffen uns auch, dass ein jedes Alter ansprechendes Bildungscenter mit naturfreundlichen Projektvorstellungen eröffnet wird. Buchs sollte ein Einkaufszentrum mit “Zero waste”-Produkten eröffnen. Im Schulsystem sollte Yoga als Wahlfach erwähnt werden. Bestimmt würden viele Einwohner es schätzen, wenn Buchs auch sonntags ein offenes Café hätte.»
Esther Tinner